Neuaufstellung Regionalplan

Grüne haben Bauchschmerzen / CDU auch – aber aus anderen Gründen

22.02.2021, 13:02 Uhr

Neuaufstellung Regionalplan
- Grüne haben Bauchschmerzen / CDU auch – aber aus anderen Gründen


Aus dem Selbstverständnis der Grünen / Bündnis 90 heraus, mag man deren Bauchschmerzen in Bezug auf Flächenverbrauch, etc evtl. nachvollziehen.

Es wundert aber schon, dass bei der Detailverliebtheit der Grünen ein wichtiger Aspekt des Regionalplanes bewusst oder unbewusst ausgeblendet wird. Worum geht es?

Lt. Regionalplanansatz aus 2018 wird für SHS bis 2040 ein Bevölkerungs-rückgang von - 3, 6 % erwartet. Dagegen kommt der viel jüngere demografische Bericht für den Kreis Gütersloh aus 2020 auf einen Zuwachs von 2, 1 %. Diese falsche Datenbasis führt dazu, dass die SHS „zugestandenen“ Wohnbauflächen im neuen Regionalplan geringer als der tatsächliche Bedarf ausfallen.

Hierzu hätten die Grünen auch etwas sagen können!

Oder ist Grund für das Schweigen zu diesem Aspekt der, dass die Wohnbebauung kritisch gesehen wird und insbesondere das Einfamilienhaus offensichtlich nicht mehr von den Grünen gewollt ist?

Klaus Dirks
Vorsitzender CDU Stadtverband