Stadtverband | Schloß Holte - Stukenbrock
  WIR KÜMMERN UNS, sprechen Sie uns an!


15.09.2016
Andre Kuper erneut für den Landtag NRW aufgestellt
Wahlkreisaufstellung am 12.09.2016 in der Stadthalle Gütersloh


Pressemitteilung der CDU Gütersloh, 15.09.2016

Landtagskandidat André Kuper „Nur gemeinsam sind wir stark“

Schon für seine Vorstellungsrede bekam er lang anhaltenden Applaus. Entsprechend sah das Ergebnis der Wahl aus: Am Montagabend wurde der ehemalige Rietberger Bürgermeister André Kuper mit einem Spitzenergebnis von 54 der abgegebenen 55 Stimmen zum zweiten Mal zum Landtagskandidaten für den Wahlkreis 96 bestimmt. Der deckt neben Schloß Holte-Stukenbrock die Kommunen Langenberg, Rheda-Wiedenbrück, Rietberg und Verl ab. Bereits im Jahr 2012 war Kuper zum ersten Mal mit 49,7 Prozent der Erststimmen direkt in den Landtag eingezogen. „Nur gemeinsam sind wir stark. Das wir gewinnt!“ rief Kuper der Versammlung zu.

Am Ende seiner ersten Amtszeit kann der 55-jährige Rietberger ein umfangreiches Resümee seiner politischen Arbeit in Düsseldorf ziehen. Der diplomierte Verwaltungs- und Betriebswirt war Anfang der laufenden Wahlperiode direkt Sprecher für Kommunalpolitik der CDU-Fraktion geworden. Im Sommer 2014 rückte er zum stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden auf. Viel hat er in dieser Zeit im Land und im Kreis mitgestalten können.

Klaus Dirks, stellvertretender CDU-Kreisvorsitzender aus Schloß Holte-Stukenbrock, der die Wahlversammlung leitete, postulierte in seinen Begrüßungsworten das Ziel für die Landtagswahl am 14. Mai 2017: „Es geht darum, Rot-Grün zu verhindern, eine CDU-geführte Regierung zu etablieren und die AfD durch sachorientierte Politik zu entzaubern.“ Dafür brauche es so gute Kandidaten wie André Kuper und Raphael Tigges, der am gleichen Abend für den Wahlkreis 95 ebenso erfolgreich gewählt worden war.

„Unser Land braucht neuen Schwung“, erklärte Kuper bei der Erläuterung seiner Wahlkampfziele. „Die gezogene Handbremse im Land muss gelöst werden.“ Die Abschaffung des Kommunalsolis gehört daher genauso zu seinen Forderungen wie das Ende der Bevorzugung der Kommunen an Rhein und Ruhr. Rot-Grün habe nichts anderes erreicht als das schlechteste westdeutsche Bildungssystem, absolutes Nullwachstum im vergangenen Jahr sowie die schlechteste Verbrechensaufklärungsquote. Kuper macht sich daher für zusätzliche Lehrer, mehr Polizeibeamte, aber auch stärkere Investitionen in den Breitbandausbau stark. Mit Blick auf die restriktiven Jagd- und Naturschutz-gesetze, den Landesentwicklungsplan oder den Freizeitlärmerlass fordert er endlich ein Ende der rot-grünen Bevormundungspolitik.


15.09.2016
Birgit Ernst setzt sich gegen Dirk Lehmann durch
Wahlkreismitgliederversammlung in Halle

Auch im Wahlkreis 94, der die Orte Borgholzhausen, Halle, Steinhagen, Versmold, Werther sowie aus der Stadt Bielefeld die Stadtteile Dornberg und Jöllenbeck umfasst, steht die CDU-Kandidatin für die Landtagswahl am 14. Mai 2017 fest. Birgit Ernst konnte sich am Mittwochabend in Halle gegen den Steinhagener Dirk Lehmann durchsetzen. Ernst kam auf 64 der 113 Stimmen, Lehmann erzielte 49 Stimmen.


13.09.2016
Raphael Tigges und André Kuper mit Spitzenergebnissen gewählt
Wahlkreismitgliederversammlungen zur Landtagswahl

Die Kandidaten der CDU für die Landtagswahl am 14. Mai 2017 für die Wahlkreise 95 (Gütersloh, Harsewinkel und Herzebrock-Clarholz) und 96 (Langenberg, Rheda-Wiedenbrück, Rietberg, Schloß Holte-Stukenbrock und Verl) stehen fest. Raphael Tigges aus Gütersloh und André Kuper aus Rietberg wurden am Montagabend bei jeweils nur einer Nein-Stimme mit Spitzenergebnissen zu Landtagskandidaten ihrer Wahlbezirke bestimmt. Tigges kam auf 79 von 80 gültigen Stimmen, André Kuper erzielte 54 von 55 Stimmen.


07.09.2016
Zweckverband INFOKOM Gütersloh erhält Fördergelder für den Breitbandausbau im Kreis

Der Zweckverband INFOKOM Gütersloh erhält eine Förderung in Millionenhöhe für den Breitbandausbau im Kreis Gütersloh.


31.08.2016
Landtagskandidaten stellen sich vor

Birgit Ernst (48) aus Werther und Dirk Lehmann (54) aus Steinhagen
bewerben sich um die CDU-Landtagskandidatur im Wahlkreis 94
(Borgholzhausen, Halle, Steinhagen, Versmold, Werther, Dornberg und
Jöllenbeck).



31.08.2016
André Kuper zur Gerichtsentscheidung über den Kommunal-Soli

„Nicht alles, was der Verfassung entspricht, ist auch gerecht und sinnvoll. Auch wenn der Verfassungsgerichtshof heute die Klage von 72 Kommunen gegen den rot-grünen Kommunal-Soli abgewiesen hat, bleibt der Kommunal-Soli ungerecht und unwirksam. Mit dem Kommunal-Soli hat die rot-grüne Landesregierung einen Spaltpilz in die kommunale Familie geschlagen, ohne dass dieses Instrument ein Ergebnis entfaltet.


   
Suche
     
News-Ticker
Presseschau


CDU Landesverband
Nordrhein-Westfalen
Ticker der
CDU Deutschlands
Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 
0.23 sec. | 62902 Views