Zu den wichtigsten Voraussetzungen von Eigenständigkeit und guten Lebensumständen gehört zweifelsohne eine gute Bildung. Sie legt die Grundlage für gut ausgebildete Fachkräfte vor Ort und sichert ein solides Familieneinkommen. 

Daher legen wir viel Wert auf eine hervorragend ausgestattete Schullandschaft in unserer Stadt. Das zeigen die hohen Investitionen der letzten Jahre. Aber auch in Zukunft wollen wir weiter in unsere Schulen investieren. 
 
Gerade im Hinblick auf die Digitalisierung ergeben sich neue Chancen und Herausforderungen für unser Leben und das unserer Schüler. Eine gute digitale Infrastruktur an unseren Schulen soll helfen, unsere Schüler bestmöglich auf den sich verändernden Arbeitsmarkt vorzubereiten. 
Mit dem Ausbau des 2. Standortes der Gesamtschule folgen wir dem Wunsch vieler Eltern und unterstützen die erfolgreiche Etablierung dieser Schulform in unserer Stadt. Dadurch geben wir den Kindern in unserer Stadt die Möglichkeit von der Kita über die Grundschule bis zur Hochschulreife ihre gesamte Schullaufbahn hier in Schloß Holte - Stukenbrock zu absolvieren.
 
Denn in der Bildung unserer Kinder steckt die Zukunft unserer Stadt!

„Mehrkosten heißen auch Mehrwert für die Schüler!“



Die CDU steht hinter dem Vorhaben, bereits zum jetzigen Zeitpunkt, eine vollständige Sanierung sämtlicher Gebäudeteile vorzunehmen, auch wenn diese Komplettmaßnahme die Gesamtkosten von ca. 10 Mio. € auf ca. 15,9 Mio. € ansteigen lässt. Nach Zuschüssen von ca. 2,1 Mio. € werden dann insgesamt ca. 13,8 Mio. € durch die Stadt in den Gesamtschul-Standort am Hallenbad investiert.

Die Mehrkosten bedeuten nicht etwa, dass wir hier eine reine Kostensteigerung haben, sondern, dass die Schülerinnen und Schüler nur eine Baustelle erleben und nicht mehrmals mit wiederkehrenden Sanierungsmaßnahmen konfrontiert werden. Wir haben hier einen deutlichen Mehrwert für alle Beteiligten!
 
Im Folgenden die Gründe für unsere Entscheidung im Schulausschuss:
 
vollständig saniertes Schulgebäude aus einem Guss 
Maßnahmen (u. a. energetische Sanierungen) müssten ohnehin in absehbarer in Angriff genommen werden 
CO2-Einsparung durch vollständige Sanierung
Vermeidung von weiteren Kostensteigerung durch zukünftige Preisentwicklungen 
keine 2. Baumaßnahme mit dann zusätzlichen Belastungen für den laufenden Schulbetrieb, etc.
technisch neuester Stand aller Räume (vor allem auch die naturwissenschaftlichen Fachräume)
langfristige Gebäudesicherung
Erhalt von Fördergeldern für die zusätzlichen Maßnahmen
 
 
#schule #bildung #wirkuemmernuns #cdu #schlossholtestukenbrock #gesamtschule #klimaschutz

Die Schullandschaft in Schloß Holte-Stukenbrock entwickelt sich fortwährend weiter. Der Bedarf für die offene Ganztagsschule im Ortsteil Schloß Holte wächst weiterhin und deshalb haben wir beschlossen, die Pollhansschule in diesem Sinne auszubauen.


Die Diskussionen um den Ausbau der OGS der Pollhansschule haben sich schon früh sehr kontrovers gestaltet. Zum einen waren alle Fraktionen über die hohen Kosten des Anbaus überrascht, zum anderen musste die Stadtverwaltung auch ein neues Architekturbüro suchen, nachdem das erste Büro sich mitten in den Planungen zurückgezogen hat. Trotzdem haben wir mit der Verwaltung einen sehr kompetenten Partner, welcher die Planungen trotz aller Widrigkeiten bestens weiterführt und begleitet. Die veranschlagten 3,2 Mio. Euro werden voraussichtlich auch ausreichen und wir werden im geplanten Kostenrahmen bleiben.
 
Die Schülerinnen und Schüler, sowie das Lehrerkollegium und die Schulleitung freuen sich auf die neuen Räumlichkeiten, welche vermutlich um den Jahreswechsel zur Verfügung stehen werden. 
 
Mit enthalten in diesen Kosten sind folgende Gewerke:
der Ausbau der Mensa
die Einrichtung einer Küche
die Errichtung mehrerer Klassen im Obergeschoss
die Errichtung der Räumlichkeiten für den OGS-Bereich im Erdgeschoss
die Gestaltung des Außenbereiches 
die Errichtung einer Außentoilette
 
Außerdem bleibt festzuhalten, dass eine mögliche zukünftige Erweiterung in den Planungen mit berücksichtigt wurde. Somit ist die Statik auch dementsprechend dafür ausgelegt, dass eine Aufstockung über den Räumlichkeiten der OGS möglich ist. 
 
Mit dieser sinnvollen Investition gestalten wir maßgeblich die gesunde Weiterentwicklung unseres Schulsystems vor Ort – die Bildung ist und bleibt eine Herzensangelegenheit der CDU Schloß Holte-Stukenbrock!

Allein im Jahr 2019 wird der Ausbau der Gesamtschule am Standort am Hallenbad etwa 4,8 Mio. Euro kosten. Wir investieren in die Bildung der Kinder vor Ort. 


Der Ausbau und der Umbau der Gesamtschule am Standort am Hallenbad ist mittlerweile im vollen Gange. Im Haushalt 2019 haben wir 4,8 Mio. Euro eingestellt. Damit wird sowohl der Ausbau inkl. Mensa und der Umbau der bisherigen Räumlichkeiten zum Teil finanziert. Insgesamt wird der Umbau mit Modernisierungs- und Sanierungsmaßnahmen 9,8 Mio. Euro kosten, wovon wir noch 1,1 Mio. Euro aus der Städtebauförderung des Landes erhalten. Somit bleiben 8,7 Mio. Euro bei der Stadt Schloß Holte-Stukenbrock hängen, verteilt auf 4 Jahre.
 
Wir sind davon überzeugt, dass unsere Lösung mit zwei Standorten die beste Lösung ist – sowohl aus wirtschaftlicher als auch aus pädagogischer Sicht. Uns erreichen noch immer Meldungen, dass sich die jüngeren Kinder am Standort der ehemaligen Lisa-Tetzner-Schule sehr aufgrund der familiäreren und überschaubareren Atmosphäre sehr wohl fühlen. Ab der 8. Klasse geht es dann in die Gesamtschule am Hallenbad mit integrierter Oberstufe.
 
Wir bleiben dran und beobachten die weitere Entwicklung – Investitionen in Bildung und damit in die Zukunft der Schülerinnen und Schüler sind und bleiben gute Investitionen, die wir gerne tätigen. 
Kontakt